Hoppler

Es ist vollbracht! Hoppler ist im im App Store erhältlich.

Hier ein Video, dass Hoppels Geschichte erzählt:

Plot

Von einem fiesen Bully aus dem kuschligen Nest geworfen, findet Hoppel sich plötzlich am Dschungelboden wieder. Da er noch nicht fliegen kann ist er auf seine Sprungkraft angewiesen, um nach und nach seine Kumpels zusammen zu sammeln und schlussendlich dem Fiesling entgegen treten zu können. Der Weg nach oben birgt (wie könnte es anders sein?) jede Menge potentiell tödliche Gefahren in Form von Killerbienen, vogelfressenden Ochsenfröschen, wildgewordenen Kreissägen und anderem Unbill.

Spielprinzip

Von Doodlejump hinlänglich bekannt, bewegt man sich springend durch die Levels indem man das Gerät nach links und rechts neigt. Im Gegensatz zu anderen Doodlejump-Derivaten sind die über 20 Levels jedoch nicht zufallsgeneriert sondern durchweg handgestrickt. Wir haben uns bei manchen Levels viel Mühe mit dem Feintuning gegeben und können guten Gewissens sagen, dass Hoppler eine Geschicklichkeitsprobe vom Feinsten darstellt. Es geht leicht los, wird jedoch gegen später richtig knackig. Zugegeben, manche Levels mögen dem einen oder der anderen zu schwer erscheinen. Aber wir versichern euch, dass jeder Level zu schaffen ist.

Ziele

Verschiedene Levelziele versprechen Spielspaß über das “reine” Erreichen des rettenden Nests hinaus. Die Ziele im einzelnen:

  • ins Ziel zu kommen ohne ein Leben zu verlieren
  • den Level innerhalb des vorgegebenen Zeitlimits zu beenden sämtliche Münzen ein zu sammeln (300 Münzen ergeben ein Extraleben)

Wer schnell und fehlerlos und gut im Einsammeln ist, bekommt den heiß begehrten “Awesome”-Bonus obendrein. Die obsessiv veranlagten unter euch dürfen versuchen, sämtliche Ziele in allen Levels zu erreichen.

Fakten

ab iOS 4.0
Retina-kompatibel
Preis zur Zeit: 0.89 €

Screenshots

Videos

YouTube: Hoppler - a jump’njump game for iOS
YouTube: Speedrun Level 1 “Easy Peasy”
YouTube: Speedrun Level 24 “The Name Of The Game”